Ratzenried

Das Dorf auf 676 Meter Meereshöhe und nur wenige Kilometer von Wangen entfernt, besitzt eine bedeutende Geschichte. Die Historie ist nicht nur an dem Schloss, welches wie ein Wahrzeichen aufragt, zu erkennen. Auch die Ruine der ehemals größten Dienstmannenburg des Allgäus sowie die Pfarrkirche St. Georg sind Beweis der geschichtsträchtigen Vergangenheit und einen Besuch wert. Prägend für das Dorf ist ebenfalls der sehr schöne Dorfkern mit alten und gepflegten Häusern, deren Geschichte auf Schautafeln zu sehen ist. Für eine gelungene Dorf-Verschönerungsmaßnahme wurde Ratzenried mit einem Landespreis ausgezeichnet. Sehenswert ist auch das Heimatmuseum mit ca. 3 500 Exponaten, die Friedhofskapelle und der von dem früheren Pfarrer Anton Schmid gestiftete Georgsbrunnen.

Die historische Gerichtsstube im Gasthaus "Zum Ochsen" ist im Allgäu einmalig und erzählt von der früheren Gerichtsherrschaft. Ratzenried ist das einzige Dorf mit einer Narrenzunft. Alljährlich lädt der "Narrenverein Ratzemaus e.V." kleine und große Narren zum Fasnetsumzug ein. Das Schloss Ratzenried beherbergt das Humboldt-Institut, Treffpunkt vieler Jugendlicher aus der ganzen Welt. Zum Verweilen und Start schöner Wanderungen lädt der idyllisch gelegene Obere Schlossweiher ein.

In Ratzenried leben 1 428 Menschen (Stand 30. Juni 2021).

Luftaufnahme von Ratzenried

Ihr Kontakt

Direkt zu