Aktuelle Meldung

Grundsteuerrefom Baden-Württemberg


Grundsteuerreform Baden-Württemberg

Für die Grundsteuerreform können Sie seit 1. Juli die Feststellungserklärung zur Erhebung Ihrer Daten abgeben (Grundsteuer B). Für landwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A) sollen im Oktober 2022 weitere Infos per Schreiben versandt werden. Zuständig für die Reform sind die Finanzämter in Baden-Württemberg.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen hierzu einige Links bereit:

Elster

Eine Abgabe der Steuererklärung ist nur über Elster online möglich. Wenn Sie noch nicht registriert sind, beantragen Sie hier Ihren Zugang auf der Webseite von Elster.

Die Abgabe ist auch durch den Zugang von Verwandten oder Bekannten möglich.

Bodenrichtwerte

Den Abruf der benötigten Daten (Flurstücksbezeichnung, Größe, Bodenrichtwert) erfolgt am einfachsten auf BORIS-BW.

Mit diesen Informationen kann auf einen Grundbuch- oder Katasterauszug in vielen Fällen verzichtet werden.

Weitere Infos zum Bodenrichtwert für Argenbühl finden Sie beim Gutachterausschuss Württembergisches Allgäu.

Falls Sie im Außenbereich (also nicht im Dorf oder einem großen Weiler) wohnen, werden Ihnen auf der Seite BORIS-BW zwei Bodenrichtwerte angezeigt. In diesem Fall rufen Sie bitte hier die "Übersichtskarte 200-Meter Gürtel Argenbühl" auf und schauen nach, ob Ihr Gebäude im „Außenbereich I“ (höherer Wert) oder „Außenbereich II“ (niedrigerer Wert) liegt.

Für gezielte Fragen zum Bodenrichtwert ist der Gutachterausschuss mit Sitz in Wangen von Montag bis Freitag, je von 8 bis 12:30 Uhr und am zusätzlich am Donnerstag Nachmittag von 14 bis 18 Uhr unter 07522 70781-20 erreichbar.

Zum Download:

Weitere Fragen beantwortet Ihnen das örtliche Finanzamt. Die Kontaktdaten stehen auf dem Schreiben, das Sie vom Finanzamt erhalten haben.

Allgemeine Infos zur Reform finden Sie unter www.grundsteuer-bw.de.