Freizeit

Argenbühl bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten.
Weiter Informationen über nebenstehnde Menüs.

Logo der Allgäu Tourismus Marketing GmbH

Gästeamt Touristinfo

Wir stehen Ihnen bei Fragen zu Ihrer Urlaubsplanung gerne zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Montag  - Donnerstag 8 - 12 Uhr

 

Donnerstag 14 - 18 Uhr

 

Freitag 8 - 13 Uhr

Tel. 07566 / 9402-10

E-Mail und Prospektanforderung: info@argenbuehl.de

Rathaus

Die Hauptverwaltung unserer Gemeinde befindet sich im Rathaus Eisenharz.
Dazu gibt es noch Außenstellen in Christazhofen, Eglofs und Ratzenried.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf neben stehende Menüs.

Öffnungszeiten Rathaus und Außenstellen

Tel. 07566 / 9402-0

Kontakt per E-Mail

Gemeindeverwaltung
Eisenharz
Kirchstr. 9
88260 Argenbühl

„Gott sei Dank“ rollt jetzt das ArgenMobil

Mit der Segnung geht das Bürgerfahrzeug auf die Straßen

 

Am 13.10.2019 hat der Verein „Altwerden in Ratzenried e.V.“ einen großen Meilenstein in seiner jungen Vereinsgeschichte erreicht: Das „ArgenMobil“ wurde nach einem feierlichen Gottesdienst durch Pfarrer Rupert Willburger gesegnet. Beim anschließenden Gemeindefest konnten sich Interessierte das Fahrzeug im Detail anschauen und seine technischen Möglichkeiten ausprobieren, insbesondere Besonderheiten für den Transport für Menschen in Rollstühlen. Das ArgenMobil wurde aufgrund der Vereinsinitiative angeschafft und umgebaut. Es geht ab sofort für die Bürger der Argenbühler Teilorte Christazhofen, Göttlishofen, Enkenhofen, Ratzenried und Siggen auf die Straßen. Befördern wird das Fahrzeug Senioren und Menschen mit Behinderungen. Finanziert wurde das Fahrzeug zu 100 % von der Bürger- und Sozialstiftung Argenbühls. „Die 35.000 Euro für Kauf und Umbau des Fahrzeugs haben wir gerne investiert, unterstützen wir doch bereits seit 2011 soziale Projekte in Argenbühl, die einen Mehrwert für die ganze Gemeinde darstellen“, freut sich der Vorsitzende der Stiftung Bernhard Volkwein.

 

Neben Pfarrer Willbuger, der zum neuen Mobil „Gott sei Dank!“ sagt, schließt sich auch der Bürgermeister der Gemeinde Argenbühl an: „Auf das großartige Engagement des Vereins insgesamt als und auch auf das realisierte ArgenMobil bin ich sehr stolz“, meint Roland Sauter, der neben Brigitte Kellermann und Manfred Schneider zum Vorstand des jungen Vereins zählt. „Die Beschaffung eines Fahrzeugs durch die Gemeinde hätte längst keinen Effekt, wenn nicht so viel privates Engagement bei der Organisation und bei dem Betreiben des Fahrzeugs mit dabei wäre.“ Nahezu 40 ehrenamtliche Fahrer hat der Verein bereits aufgetan, die ab sofort jeweils mittwochs und donnerstags kostenfreie Fahrten für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen anbieten, die selbst nicht (mehr) mobil sind. Fahrten können erstmalig jeweils dienstags von 8 bis 10 Uhr unter der Telefonnummer 07522-9797871 angemeldet werden. Bereits ab Dienstag (15.10.) dieser Woche ist das Telefon zur Anmeldung der Fahrten besetzt. Gedacht ist das Fahrzeug für Fahrten zum Hausarzt, Facharzt, zum Physiotherapeuten, zum Einkaufen oder zu einem Krankenbesuch.

 

Neben der Abteilung „Mobilität“ arbeitet der aktive Verein in zwei weiteren Bereichen: „Hilfen im Alltag“ unterstützt beispielsweise Senioren bei kleinen, einfachen Gartenarbeiten, bei Begleitungen zu Behörden oder bei Besorgungen und Einkäufen. Mit dem Thema „Wohnen in Ratzenried“ setzt sich eine weitere Gruppe des Vereins auseinander. Hier geht es darum, individuellen Wohnraum und Gemeinschaftswohnräume zu schaffen und Lösungen zur Abdeckung von Pflegebedürftigkeit zu entwickeln.

 

Kurzinfos zum ArgenMobil: 


Wann fährt das ArgenMobil?
Immer mittwochs und donnerstags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wo und wann kann ich mich melden, wenn ich den Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte? Ab sofort immer dienstags von 8.00 bis 10.00 Uhr unter folgender Telefonnummer: 07522-909787-1.

Für welche Fahrten ist das ArgenMobil gedacht? Für Fahrten zum Hausarzt , Facharzt, zum Physiotherapeuten, zum Einkaufen oder zu einem Krankenbesuch.

Wer darf das ArgenMobil in Anspruch nehmen? Ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen, die selbst nicht (mehr) mobil sind.

In welchem Gebiet ist das ArgenMobil unterwegs? Der Fahrdienst erstreckt sich auf die Teilorte Enkenhofen, Siggen, Christazhofen, Göttlishofen und Ratzenried (= Argenbühl Nord). Zielorte sollten etwa in einem Umkreis von ca. 20 Kilometer liegen.

 

Text: Christina Beck


FahrzeugsegnungArgenMobil20191013 gr



© 2019 Gemeinde Argenbühl | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap

 

Stichworte - häufig gesucht: