Freizeit

Argenbühl bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten.
Weiter Informationen über nebenstehnde Menüs.

Logo der Allgäu Tourismus Marketing GmbH

Gästeamt Touristinfo

Wir stehen Ihnen bei Fragen zu Ihrer Urlaubsplanung gerne zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Montag  - Donnerstag 8 - 12 Uhr

 

Donnerstag 14 - 18 Uhr

 

Freitag 8 - 13 Uhr

Tel. 07566 / 9402-10

E-Mail und Prospektanforderung: info@argenbuehl.de

Rathaus

Die Hauptverwaltung unserer Gemeinde befindet sich im Rathaus Eisenharz.
Dazu gibt es noch Außenstellen in Christazhofen, Eglofs und Ratzenried.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf neben stehende Menüs.

Öffnungszeiten Rathaus und Außenstellen

Tel. 07566 / 9402-0

Kontakt per E-Mail

Gemeindeverwaltung
Eisenharz
Kirchstr. 9
88260 Argenbühl

Es werden noch weitere Bilder eingestellt!!

Besuch in Ciezanow vom 24. - 27. Juli 2009

P1010909 18 JPG
Delegation von 16 Argenbühlern folgte einer Einladung nach Cieszanow. Nach einem Flug mit klarer Sicht von München nach Krakau konnten wir uns bei einer Stadtführung von der Vielfalt an Baustilen und beeindruckender Schönheit der Kirchen Krakaus übezeugen. Die historische Schlossanlage "Wavel" mit seiner magnischen Kirche mit verschiedenen Sarkophagen der Könige lässt uns das Ausmaß der Baukunst un der Kunstschmiede erahnen.

P1010540 3 JPG P1010541 4 JPG  
 

P1010623 7 JPG  
P1010592 6 JPG  
P1010663 8 JPG P1010665 9 JPG
P1010694 10 JPG


Nach Krakau war unser nächstes Ziel Ausschwitz. Wir waren erschlagen von der Größe der Anlage und dem darin entstandenen Leid der jüdischen Bevölkerung aus ganz Europa. Allein in Cieszanow war 1938 der Bevölkerungsanteil der Juden 40%. Auch die Bahngeleise in Birkenau sind noch orginal erhalten, das Gleis führt direkt in dieses Vernichtungslager.

Das Ausmaß an Gewalt und Leid ist hier immer noch  zu spüren! 

 

Den Abend ließen wir in der Pilgerkirche der "Schwarzen Madonna" in Tschenstochau ausklingen. Hier versammeln sich hunderte von Pilgern um die ganze Nacht in ewiger Anbetung der schwarzen Madonne für Gesundheit und Schutz zu beten.

 

Am nächsten Tag wurden wir herzlich von unseren Gastgebern in Cieszanow empfangen. Die Gastfreundschaft unserer polischen Freunde ist großartig! Alle Gastgeber waren etwas mit der deutschen Sprache vertraut und konnten uns somit auch die polnische Lebensweise vermitteln. Stark beeindruckt waren wir von derSparsamkeit der Polen, jeder hat sich ohne Schulden ein Haus gebaut, erntet und sterilisiert das Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, schlachtet regelmäßig ein Schwein und geht wenn möglich 1x im Jahr nach Deutschland um mit einfacher Arbeit etwas zusätzliches Geld zu verdienen.

 

Den Abend verbrachten wir mit 2000 Jugendlichen bei einem "Open-Air" Konzert am Standbad, das um 23 Uhr mit einem Feuerwerk beendet wurde. Zahlreiche Ordner sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

 

Der Sonntag gebann mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche von Niemstow. Polen ist noch reich gesegnet mit Priestern. Cieszanow-Stadt hat 3 Pfarrer und jede der 3 Teilgemeinden auch noch einen. Somit hat der Ort Cieszanow mit seinen 7000 Einwohnern 6 Priester! Damit ist es möglich 6 Gottesdienste am Sonntag anzubieten, die aber sehr gut besucht sind.

 

Den Tag über wurden wir von den Landfrauen bestens bewirtet.

 

Mit Ausflügen in die nähere Umgebung, Musik und einem gemeinsamen Fußballspiel festigte sich die Freundschaft auch mit den Gästen aus Ungarn und der Ukraine!

 
 
 
 

Unsere Dörfer in Argenbühl. Unsere Heimat im Allgäu.

© 2015 Gemeinde Argenbühl | Impressum | Datenschutzhinweis | Sitemap

 

Stichworte - häufig gesucht:Adresse