Vorsorge- und Notfallheft

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ob Unfall, Krankheit oder einfach nur das Alter: es kann viele Situationen geben, in denen wir wichtige Angelegenheiten nicht mehr eigenverantwortlich lenken können, in denen unsere eigene Urteils- und Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder ganz außer Kraft gesetzt ist. Möchten Sie in diesen Situationen sicher sein, dass in Ihrem Sinne gehandelt wird, dass Ihre Vorstellungen und Wünsche bei Notfällen zum Tragen kommen?

Das vorliegende Vorsorge- und Notfallheft soll Ihnen und Ihren Angehörigen dabei helfen, indem es alle wesentlichen Informationen enthält, die bei Krankheit, Unfall, Pflegebedürftigkeit oder Tod zu bedenken sind. Nehmen Sie sich Zeit, diese Mappe auszufüllen. Sie können viele persönliche Daten eintragen und wichtige medizinische Angaben machen. Das Vorsorge- und Notfallheft erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ist jedoch eine nützliche Orientierungshilfe beim Ordnen Ihrer persönlichen Angelegenheiten.

Sprechen Sie über das Vorsorge- und Notfallheft mit Ihrer Familie, mit Nachbarn oder Freunden. Lassen Sie Ihre Angehörigen oder Freunde wissen, wo sie dieses Heft aufbewahren, damit diese im Ernstfall einen ersten Überblick erhalten und in Ihrem Sinne handeln können.

Wir hoffen, dass Ihnen das ausgefüllte Vorsorge- und Notfallheft das gute Gefühl gibt, wichtige Dinge für den Notfall übersichtlich geregelt zu haben.

Das Vorsorge- und Notfallheft liegt auch in ausgedruckter Version im Rathaus Eisenharz zur Abholung bereit.

Downloads:

Weitere Informationen:

Zur Vorsorgevollmacht sowie zur Betreuungs- und Patientenverfügung finden Sie auf der Seite des Bundesministerium der Justiz

Gerne für Sie da

Claudia Nägele-Hall

Flüchtlings- und Seniorenbeauftragte

07566 9402-20

c.naegele-hall@argenbuehl.de

Mitarbeiterfoto von Claudia Nägele-Hall