Freizeit

Argenbühl bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten.
Weiter Informationen über nebenstehnde Menüs.

logo allgaeu

Gästeamt Touristinfo

Unser Tourismus-Team 

Boese%20Antje%20klHengge%20Katrin%20klAschenbrenner%20Anette%20klBesler%20Doris%20kl
Antje BöseKatrin HenggeAnette
Aschenbrenner
Doris Besler

stehen Ihnen bei Fragen zum Urlaub in unserer Gemeinde gerne zur Verfügung.
Öffnungszeiten: Mo -Do 8 - 12 Uhr / Do 14 - 18 Uhr / Fr 8 - 13 Uhr

 Tel. 07566/940210

Email und Prospektanforderung: info@argenbuehl.de

 

Rathaus

Die Hauptverwaltung unserer Gemeinde befindet sich im Rathaus Eisenharz.
Dazu gibt es noch Außenstellen in Christazhofen, Eglofs und Ratzenried.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf neben stehende Menüs.

Öffnungszeiten Rathaus und Außenstellen

Tel. 07566-9402-0

Kontakt per E-Mail

Gemeindeverwaltung
Eisenharz
Kirchstr. 9
88260 Argenbühl

Aus der Arbeit des Gemeinderats - Sitzung vom 26.07.2017

Bauanträge

Zu folgenden Vorhaben wurde das Einvernehmen erteilt:

  • Neubau einer Satteldachgaube auf dem Grundstück Bienzen 1 (Flst. 706 der Gemarkung Eisenharz)
  • Umnutzung des alten Stallgebäudes und Einbau von drei Ferienwohnungen (Nachtrag) auf dem Grundstück Matzen 12 (Flst. 433 der Gemarkung Eisenharz)
  • Erstellung einer Maschinenhalle auf dem Grundstück Reute 20/1 (Flst. 58/7 Flur 4 der Gemarkung Eglofs)
  • Umnutzung Werkstatt zu einer Wohnung auf dem Grundstück Steinberg 7 (Flst. 14 Flur 4 der Gemarkung Eglofs)
  • Verlängerung der Baugenehmigung: Errichtung eines Wohngebäudes mit Betriebsleiterwohnung auf dem Grundstück Gewerbegebiet Buchwies 6 (Flst. 37/6 der Gemarkung Göttlishofen)


Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung

Bürgermeister Sauter gibt folgende, in der Gemeinderatsitzung am 12.07.2017 in nichtöffentlicher Sitzung gefasste Beschlüsse bekannt:

  1. Grundstücksangelegenheiten
    Der Gemeinderat hat im Baugebiet „Freie Bauernstraße Teil 3“ in Eglofs die Bauplätze 3, 4, 5 und 6 vergeben.
  2. Schülerbeförderung – Ausschreibung des freigestellten Schülerverkehrs für das Schuljahr 2017/2018
    Die Schülerbeförderung für das Schuljahr 2017/2018 wird an das Busunternehmen Schüle Reisen Touristik GmbH & Co. KG zu den angebotenen Leistungen vergeben.

Kreisstraße 8011: Verlegung des Anschlusses an die B 12 im Bereich Eglofstal – Vorstellung Planungsvarianten

Bürgermeister Sauter und Herr Gehringer vom Landratsamt Ravensburg – Straßenbauamt geben Erläuterungen zum Sachstand. Ausführliche Informationen sind auf der Homepage LRA (www.landkreis-ravensburg.de, bei Suche Eglofstal eingeben)

In der Bürgerinformation am 5. Juli 2017 in Eglofs wurden die Bürger umfassend informiert.

Herr Gehringer zeigt die Unterschiede der verschiedenen Planvarianten auf und erläutert die Vor- und Nachteile. Im Planfeststellungsverfahren werde die Ausgewogenheit der Maßnahme geprüft.

Bürgermeister Sauter berichtet, dass auch die Anlieger unterschiedlicher Meinung sind. Gemeinde muss ihre Belange auch mit einbringen. Für ihn ist wichtig, dass verhindert wird, dass zwischen den Gebäuden ein Stück Straße bleibt, das als Abkürzung dienen könnte. Dies führt zu Konflikten. Zu einer Wortmeldung aus dem Zuhörerbereich gibt Bürgermeister Sauter bekannt, dass er heute aus der Zuhörerschaft keine Wortmeldungen zulässt. Die Zuhörer hatten bei der öffentlichen Vorstellung des Landratsamts am 05.07.2017 in Eglofs ausreichend Gelegenheit sich zu äußern.

Zum zeitlichen Ablauf der Maßnahme erläutert Herr Gehringer, dass er die nächsten Schritte so schnell wie möglich abwickeln will. Ziel ist, bis Jahresende das Planfeststellungsverfahren zu beantragen. Dann ist das weitere Verfahren abhängig vom Regierungspräsidium Tübingen. Zum Bauzeitpunkt kann derzeit keine konkrete Aussage getroffen werden. Das Planfeststellungsverfahren für die Brücke wird zusammen mit Straße beantragt. Der Ausgang des Verfahrens ist offen. Zum Abschluss bedankt sich Bürgermeister Sauter bei Herrn Gehringer. Der Gemeinderat nimmt den Bericht zur Kenntnis.

Breitbandausbau - Kostenbeitrag der Grundstückseigentümer für die Vorbereitung eines Breitbandanschlusses mit Glasfaser

Herr Rädler bezieht sich auf die Sitzungsvorlage und erläutert den Sachverhalt. Der Gemeinderat beschließt einstimmig, die Kosten für den Breitband-Hausanschluss eines Gebäudes auf brutto 1.000 € festzusetzen. In den Hausanschlusskosten sind 5 Meter Anschlussleitung enthalten. Bei längeren Hausanschlussleitungen betragen die Kosten je weiteren Laufmeter brutto 100 €. Die Hausanschlussleitungen sind im Grundbuch dinglich zu sichern.

Erschließung Bauabschnitt 3 des Baugebiets „Am Annabach“ in Eisenharz - Festlegung Realisierungszeitraum

Gemeinderat Roland Kempter beantragt im Namen aller Eisenharzer Gemeinderäte die Verschiebung der Erschließung auf 2019. Nach ausführlicher Diskussion beschließt der Gemeinderat bei  sieben Gegenstimmen und einer Enthaltung, dass der dritte Bauabschnitt des Baugebietes „Am Annabach“ in Eisenharz im Jahr 2019 komplett erschlossen werden soll.

Bekanntgaben und Verschiedenes

Besuch Capannoli - Bürgermeister Sauter berichtet vom Besuch einer Argenbühler Delegation in Capannoli. Eine Kopie der Partnerschaftsurkunde wurde an die Gemeinderäte verteilt.

 

Unsere Dörfer in Argenbühl. Unsere Heimat im Allgäu.

© 2015 Gemeinde Argenbühl | Impressum | Datenschutzhinweis | Sitemap

 

Stichworte - häufig gesucht:Adresse