Freizeit

Argenbühl bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten.
Weiter Informationen über nebenstehnde Menüs.

Gästeamt Touristinfo

Unser Tourismus-Team 

Antje BöseKatrin HenggeAnette
Aschenbrenner
Doris Besler

stehen Ihnen bei Fragen zum Urlaub in unserer Gemeinde gerne zur Verfügung.
Öffnungszeiten: Mo -Do 8 - 12 Uhr / Do 14 - 18 Uhr / Fr 8 - 13 Uhr

 Tel. 07566/940210

Email und Prospektanforderung: info@argenbuehl.de

 

Rathaus

Die Hauptverwaltung unserer Gemeinde befindet sich im Rathaus Eisenharz.
Dazu gibt es noch Außenstellen in Christazhofen, Eglofs und Ratzenried.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf neben stehende Menüs.

Öffnungszeiten Rathaus und Außenstellen

Tel. 07566-9402-0

Kontakt per E-Mail

Gemeindeverwaltung
Eisenharz
Kirchstr. 9
88260 Argenbühl

Aus der Arbeit des Gemeinderats - Sitzung vom 29.03.2017

Bauanträge

Zu folgenden Vorhaben wurde das Einvernehmen erteilt:

  • Anbau Treppenhaus mit zwei Nutzräumen und Terrasse sowie Ausbau Dachgeschoss als zweite Wohneinheit auf dem Grundstück Weihers 1/1
  • Errichtung einer Garage mit Carport auf dem Grundstück Walter-Schneider-Weg 3
  • Erweiterung der Betriebsstätte – Neubau einer Produktions- und Lagerhalle auf dem Grundstück Reute 17/1
  • Neubau einer Garage auf dem Grundstück Staudach 10
    Neubau eines Einfamilienhauses mit Carport auf dem Grundstück Lindenstraße 5

Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung

Bürgermeister Sauter gibt bekannt, dass in der Gemeinderatssitzung am 08.03.2017 dem Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Argenbühl, Abteilung Ratzenried, Herrn Michael Gletter zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Argenbühl, Abteilung Ratzenried zu ernennen, zugestimmt wurde.

Bildung von Haushaltsresten für das Haushaltsjahr 2016

Gerhard Butscher erläutert anhand der Sitzungsvorlage die Bildung der Haushaltsreste.

Im Verwaltungshaushalt 2016 werden Haushaltsausgabereste in Höhe von 36.179 € und im Vermögenshaushalt 2016 werden Haushaltseinnahmereste mit 291.500 € sowie Haushaltsausgabereste mit 1.735.635 € gebildet. Hierzu ergeht ein einstimmiger Beschluss.

Baugebiet „Freie Bauernstraße Teil 3“ 2. Bauabschnitt – Festsetzung der Bauplatzpreise

Hans-Peter Hege erläutert den Tagesordnungspunkt anhand einer Powerpointpräsentation.

Für die Bauplätze im Baugebiet „Freie Bauernstraße Teil 3“ 2. Bauabschnitt werden folgende Bauplatzpreise inklusive Erschließungsbeiträgen einstimmig beschlossen:

  • Bauplatz Nr. 3 – 6: 195 €/qm
  • Bauplatz Nr. 13, 20, 21, 28, 29, 36, 37: 180 €/qm

Baugebiet „Freie Bauernstraße Teil 3“ 2. Bauabschnitt - Vergabe der Erschließungsarbeiten

Hans-Peter Hege führt anhand einer Powerpointpräsentation in das Thema ein.

Nach kurzer Diskussion beschließt der Gemeinderat einstimmig die Erschließungsarbeiten für den 2. Bauabschnitt im Baugebiet „Freie Bauernstraße Teil 3“ an den günstigsten Bieter Firma Geiger aus Sonthofen zum Angebotspreis von brutto 345.067,36 € (mit Wertung der entsprechenden Nebenangebote) zu vergeben.

Kostenfeststellung über den Neubau und die Sanierung der Gemeinschaftsschule Argenbühl

Hans-Peter Hege gibt anhand einer Powerpointpräsentation einen Rückblick zum Projektablauf. Gerhard Butscher erläutert die Kostenaufstellung anhand der Sitzungsvorlage. Der Kostenrahmen konnte erfreulicherweise eingehalten werden. Mehrkosten im 2. Bauabschnitt (Altbau Schule) konnten durch Einsparungen im 3. Bauabschnitt (Mensa/ Ganztagesbetreuung) kompensiert werden. Insgesamt belaufen sich die Gesamtkosten einschließlich Ausstattung für alle drei Bauabschnitte auf rund 6,175 Mio. Euro. Die Zuschüsse und Förderungen des Landes sind noch ganz abgerechnet. Die Förderungen werden voraussichtlich rund 3,1 Mio. EUR betragen. Die Förderquote beträgt damit rund 50 Prozent. 

Die vorgelegte Gesamtkostenaufstellung wird einstimmig zur Kenntnis genommen.

Feuerwehrhaus Eglofs

a)    Vergabe von Gewerken:

  • Gerüst / Wärmedammverbundsystem
  • Innenputzarbeiten
  • Estrich-, Fliesenarbeiten
  • Fensterbauarbeiten
  • Toranlagen

 

Thomas Utz erläutert das Ausschreibungsergebnis anhand einer Powerpointpräsentation.
Nach der Beantwortung einiger Rückfragen erging folgender einstimmiger Beschluss:

  • Der Auftrag für Gerüst / WDVS für den Neubau Feuerwehrhaus Eglofs wird an den günstigsten Bieter die Fa. Michael Samija aus Wangen zum Angebotspreis von 31.945,67 € vergeben.
  • Der Auftrag für die Innenputzarbeiten für den Neubau Feuerwehrhaus Eglofs wird an den günstigsten Bieter die Fa. Michael Samija aus Wangen zum Angebotspreis von 21.611,47 € vergeben.
  • Der Auftrag für die Estrich- und Fliesenarbeiten für den Neubau Feuerwehrhaus Eglofs wird an den günstigsten Bieter die Fa. Häberle aus Leutkirch zum Angebotspreis von 34.429,85 € vergeben.
  • Der Auftrag für die Fensterbauarbeiten für den Neubau Feuerwehrhaus Eglofs wird an den günstigsten Bieter die Fa. Appelt aus Bad Wurzach zum Angebotspreis von 33.781,13 € vergeben.
  • Der Auftrag für die Toranlagen für den Neubau Feuerwehrhaus Eglofs wird an den günstigsten Bieter die Fa. Allgäuer Bauelemente aus Leutkirch zum Angebotspreis von 10.781,40 € vergeben.

 

b)      Information über die Vergabe der Gewerke

  • Heizung-, Lüftung-, Sanitärarbeiten
  • Elektroarbeiten

Thomas Utz informiert darüber, dass die Verwaltung aufgrund des Gemeinderatsbeschlusses folgende Aufträge vergeben hat:

  • Der Auftrag für Heizung-, Lüftungs- und Sanitärarbeiten für den Neubau Feuerwehrhaus Eglofs wurde an den günstigsten Bieter die Fa. R. Dieing GmbH aus Argenbühl zum Angebotspreis von 57.707,43 € vergeben.
  • Der Auftrag für Elektroarbeiten für den Neubau Feuerwehrhaus Eglofs wurde an den günstigsten Bieter die Fa. Metzger & Hirsch aus Isny zum Angebotspreis von 59.661,19 € vergeben.

Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG)

Katrin Hengge erläutert anhand der Sitzungsvorlage den Sachverhalt.

Der Gemeinderat beschließt einstimmig, dass die Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG) mit der Durchführung der im beigefügten Betrauungsakt (Anlage 1) näher definierten Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse (DAWI) im Bereich der Tourismusförderung und des Regionsmarketings betraut wird. Der Betrauungsakt für die Internationale Bodensee Tourismus GmbH (Anlage 2) ist integraler Bestandteil des Betrauungsaktes der OTG. Durch die Betrauung der OTG betrauen die Gesellschafter der OTG damit zugleich auch die Internationale Bodensee Tourismus GmbH.

Zweckverband Ferienregion Allgäu-Bodensee

  • Aufnahme der Gemeinde Aitrach in den Zweckverband
  • Besetzung der Allgäu Initiativkonferenz

Katrin Hengge erläutert anhand der Sitzungsvorlage den Sachverhalt.

Es ergeht folgender einstimmiger Beschluss:

  1. Der Gemeinderat stimmt der Aufnahme der Gemeinde Aitrach in der Zweckverband Ferienregion Allgäu-Bodensee rückwirkend zum 01.01.2017 und den im Sachverhalt dargelegten notwendigen Satzungsänderungen zu. Herr Bürgermeister Sauter wird beauftragt, in der Verbandsversammlung entsprechend abzustimmen.
  2. Der Gemeinderat stimmt der vorgeschlagenen Besetzung der Allgäu Initiativ Konferenz zu und beauftragt Herrn Bürgermeister Sauter in der Verbandsversammlung entsprechend abzustimmen bzw. zu wählen. Sollte im Rahmen der Verbandsversammlung ein Vorschlag für den N.N. Sitz in Bezug auf die Vertreter der Wirtschaft vorgetragen werden, wird Herrn Bürgermeister Sauter ermächtigt im Sinne der Gemeinde Argenbühl zu wählen.

Bekanntgaben und Verschiedenes

  • ELR – Entscheidung 2017
    Bürgermeister Sauter informiert darüber, dass das Projekt Hösers 1 in das Jahresprogramm aufgenommen wurde. Der Förderbetrag liegt bei 34.820,- Euro.
  • Landstraße L 320b zwischen Sandraz und Haizen
    Hans-Peter Hege informiert darüber, dass die Schäden an der Landstraße zwischen Sandraz und Haizen bis spätestens Sommer 2017 vom Landkreis behoben werden. Derzeit laufen die entsprechenden Ausschreibungen.
  • Geldautomat in Eglofs
    Bürgermeister Sauter berichtet dem Gemeinderat, dass bei dem Vor-Ort-Termin mit Vertretern der Kreissparkasse in Eglofs ein Standort für den Geldautomaten gefunden wurde. Es handelt sich hierbei um das Wartehäusle in Eglofs.
    Thomas Utz erläutert anhand einer Powerpointpräsentation die hierfür notwendigen Umbaumaßnahmen.
    Gemeinderat Josef Jehle bedankt sich im Namen aller Eglofser für das Engagement von Herrn Bürgermeister Sauter.
    Der Vorschlag von Gemeinderätin Claudia Prinz-Weber einen Bewegungsmelder für die nächtliche Beleuchtung einzubauen wird geprüft.
    Auf Nachfrage teilt Bürgermeister Sauter mit, dass an der Straße ein Hinweisschild auf den Bankautomaten angebracht wird.

  • Verlässliche Öffnungszeiten für die Außenstellen
Gemeinderat Anton Glatthaar will den Antrag stellen, dass alle Außenstellen verlässliche Öffnungszeiten bekommen.
Bürgermeister Sauter erläutert nochmals kurz die Gründe für die Änderung der Öffnungszeiten und informiert darüber, dass über diesen Antrag heute nicht entschieden werden kann. Gemeinderat Anton Glatthaar hat nur die Möglichkeit einen Antrag zu stellen, dass die Angelegenheit nochmals auf die Tagesordnung gesetzt wird. Der Antrag muss von 1/6 der Gemeinderäte gestellt werden. In der Gemeinde Argenbühl sind dies 3 Gemeinderäte. Weiter erklärt Bürgermeister Sauter, dass diese Angelegenheit bei Vorliegen eines Antrags erst im September auf die Tagesordnung gesetzt werden kann. Der Antrag darf nach der Gemeindeordnung nur solche Angelegenheiten betreffen, die nicht innerhalb der letzten sechs Monate behandelt wurden.
Gemeinderat Anton Glatthaar wird zu gegebener Zeit einen entsprechenden Antrag stellen.



 

Unsere Dörfer in Argenbühl. Unsere Heimat im Allgäu.

© 2015 Gemeinde Argenbühl | Impressum | Datenschutzhinweis | Sitemap

 

Stichworte - häufig gesucht:Adresse